Teichwiesen-Friends On Tour

Laufinformationen, Mitfahrbörse sowie Reiseideen für die Teichwiesen-Friends
 
 

On Tour # 18 – Langeln – Hügelgräbermarathon – 730 Runden um die ... – Pinneb. Tagebl. 25.05.2010

Pinneberger Tageblatt vom 25.05.2010

http://www.pinneberger-tageblatt.de/artikel/article//730-runden-um-die-huegelgraeber.html?cHash=482d9da8d1&no_cache=1&sword_list%5B0%5D=langeln

730 Runden um die Hügelgräber

25. Mai 2010 | von Helga Pergande

LANGELN. Galt der erste Hügelgrab-Marathon in Langeln im vergangenen Jahr noch als Geheimtipp, hat sich der Reiz des Laufens durch die reizvolle Landschaft inzwischen herumgesprochen. Von 37 Teilnehmern stieg die Teilnehmerzahl sprunghaft auf 72 plus ein siebenköpfiges Staffelteam an. Die Sportler kamen unter anderem aus Berlin, Bochum, Bremervörde, Heide, Hamburg und dem Kreis Segeberg angereist. Sogar Marathoni aus den Niederlanden, Dänemark und Schweden liefen mit.

Der Startschuss am Vossmoorweg fiel um 9 Uhr, und die Läufer wurden auf dem ersten Kilometer kräftig von oben geduscht. Das Wetter blieb wechselseitig. "Zum Laufen ist dies angenehmer als Sonne und Hitze", stellte Laufexperte Hans-Hermann Sass aus Hemdingen fest, einer der besten Ü 65-Läufer in Schleswig-Holstein.

Jeannette (8) und ihr fünfjähriger Bruder Pascal hatten ihre Ratschen mitgebracht und feuerten ihren Papa Dietmar Brandt an. Der Langelner, der die Strecke entdeckt hatte, war bereits den ersten Hügelgrab-Marathon mitgelaufen. Norseman-Bezwinger Christoph Hoch lief den Marathon in seinem Heimatort zum ersten Mal, erreichte das Ziel als Vierter in seiner persönlichen Bestzeit von 3:09:11 Stunden und war begeistert.

Partner laufen zum Spaß nebenher

"Dieses Sportereignis ist so familiär, und bei den reizvollen Runden kommt man zehnmal am Start vorbei, wo die Zaungäste einen anfeuern", sagte er. Ehefrau Martina Engelbrecht-Hoch lief als zweitschnellste Frau durchs Ziel.

Die kurze Einzelstrecke erlaubte auch einen Staffellauf, den sieben Langelner bestritten. Mannschaftsführer Jens Behncke: "Einige von uns laufen zwei Runden, einige nur eine - ganz nach Lust und Laune."

Alexander (9) aus Langeln versuchte sich gleich mit als Athlet. Er rannte ein Stück mit seiner ehemaligen Nachbarin Dagmar Schöck mit, die in Bilsen wohnt. Auch an der Strecke stehende Partner liefen mal eine Runde mit. Bürgermeister Hans-Detlef Fuhlendorf ließ sich den Marathon ebenfalls nicht entgehen - allerdings nicht aktiv, sondern als Zuschauer.

Sieger braucht drei Stunden

Erster wurde Sven Sonnenberg aus Ostrohe mit 3:00:40 Stunden. Die Organisatoren um Arne Franck waren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden. Ausrichter war die Kaltenkirchener Turnerschaft.

25.5.10 23:21

Letzte Einträge: On Tour # 89 – Oldenburg – 6. JVA Marathon Oldenburg am 12.10.2013 – Bericht, On Tour # 95 – Vejle / DEN – 5. Dr. Nielsen Vinterhygge-Marathon am 19.01.2014 – Bericht B. Neumann, On Tour # 96 – Sibirien – 1. Sibirien Marathon am 02.02.2014 , On Tour # 96 – Sibirien – 1. Sibirien Marathon am 02.02.2014 – Zeitungsbericht, On Tour # 97 – Aabenraa / DEN – AAIG CB Marathon 1-2014 am 08.02.2014

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen